Mathematik

In diesem Schuljahr arbeiten 15 Lehrerinnen und Lehrer mit den weiteren Fächern Physik, Sport, Französisch, Chemie, Erdkunde und Deutsch im Fachbereich Mathematik. Aufgrund dieser vielfältigen Zweitfachkombinationen bieten sich weitreichende Möglichkeiten zum fächerübergreifenden Arbeiten.

Die Mathematik-Profilklasse

Für mathematisch interessierte Schülerinnen und Schüler bieten die Mathematik-Profilklassen ein verstärktes Angebot sowohl an inner¬mathematischen Themen als auch an projektorientierten und fächerübergreifenden Unterrichtsinhalten. Die Schülerinnen und Schüler erhalten in Klasse 7 und 8 je eine Mathematikstunde mehr pro Woche, d. h. die Schüler haben fünf statt vier Stunden Mathe. In der Regel wird eine der fünf Stunden als Teilungsstunde unterrichtet. Zugangsvoraussetzung für die Mathematik-Profilklasse ist die erste Fremdsprache Englisch und Sympathie für die Mathematik.

In Klasse 9 kann das Profil im Wahlfachbereich fortgesetzt werden – das muss aber nicht geschehen. Auch die anderen Fächer des Wahlfachbereichs stehen zur Wahl wie auch die 3. Fremdsprache ab Klasse 8. In Klasse 10 bieten wir als besonderes Angebot zur Vorbereitung auf die Arbeit in der gymnasialen Oberstufe einen halbjährigen Profilkurs Mathematik an.

Die Grund- und Leistungskurse Mathematik

In der Oberstufe bieten wir in jedem Jahrgang ein bis zwei Leistungskurse und fünf Grundkurse an. In diesem Jahr unternehmen die Mathematik-Leistungskurse eine Studienfahrt zur westlichen Ostsee. Auf dem einwöchigen Segeltörn werden mathematisch anspruchsvolle Themen wie Wegoptimierungen bei Weltumsegelungen, Mathematik beim Schiffsbau, Navigation früher und heute, Vektorrechnung als Anwendung der Segelphysik, sphärische Geometrie, mathematische Modelle der Handelsschifffahrt und Logistik sowie gesellschaftliche, politische und ökologische Aspekte der Windenergie – Skysails an Containerschiffen behandelt.

Unterrichtsinhalte und Projekte

Inhaltlich beziehen wir uns selbstverständlich auf den gültigen Rahmenlehrplan Mathematik (siehe auch www.berlin.de//lehrplaene). Für eine mathematisch-profilierte Klasse gehören natürlich auch die Wahlbereiche dazu! Mögliche Themen und Methoden der 7. und 8. Klassen waren und werden wieder sein:

  • Wir lernen uns kennen: Umfragen in der Klasse
  • Prozente und Ernährung
  • Spiele mit Zahlen
  • Geometrie: Wir vermessen die Erde im Schnee
  • Lerntagebücher wie zum Beispiel „Nudelbücher"
  • Welches Spiel hat welche Chance? (Wahrscheinlichkeiten)
  • Wir bauen und berechnen unser Traumhaus
  • Wir schreiben Schulwegsgeschichten
  • Projekt mit der Biologie: Die Miniermotte
  • Abwarten und Tee trinken: Thermoskannenbauwettbewerb
  • Das Zuckerprojekt in Kooperation mit den Naturwissenschaften

Für die Projektarbeit sind wir gut ausgestattet: Wenn wir Computer nutzen möchten, können wir das in Klassenstärke tun, denn wir haben einen Raum mit 16 Arbeitsplätzen sowie einen Laptopwagen mit ebenfalls 16 Geräten zur Verfügung. Außerdem haben wir einen Klassensatz Computer-Algebra-Systeme (sehr leistungsstarke Taschenrechner, die z. B. auch Gleichungen lösen können). Der Taschenrechner wird in der mathematisch-profilierten Klasse in der Regel früh eingeführt. Bei allen technischen Hilfsmitteln, die man heute zur Verfügung hat, wägen wir den didaktischen Nutzen aber sehr reflektiert ab, so dass immer der Schüler und nicht die Technik im Mittelpunkt steht.

Die Zusammenarbeit bzw. die Inspiration durch andere Fächer nutzen wir gern, ob es um Kunst geht (zum Beispiel Escher-Parkettierungen), um Biologie (etwa Vergleich der Keimzeiten in der Statistik), um Sport (Trefferwinkel beim Fußball) oder natürlich Physik , Chemie und Informatik (sei es bei Füllkurven, Mischungsverhältnissen oder kleineren Programmierungen, diese aber eher in höheren Klassen).

Wenn Sie oder du noch Fragen haben oder hast , können Sie oder du mich oder andere Lehrkräfte des Faches gern ansprechen.

Malte Briesemeister