Sozialwissenschaft

Welche Rolle habe ich in meiner Familie, in der Schule, im Sportverein?
Warum gibt es eine Diskussion um Mindestlöhne? Welche Bedeutung haben Symbole an der Kleidung und ist die Einführung einer Frauenquote notwendig? Gibt es Zusammenhang zwischen Herkunft und Bildungserfolg? Sind sich Jugendliche ihrer Rechte bewusst? Die Liste an Fragen, die unser alltägliches Zusammenleben in der Gesellschaft bestimmen, könnte man beliebig erweitern. Um Antworten zu finden, beobachten wir unsere Mitmenschen, interviewen sie oder entwickeln Fragebögen, die uns Aufschluss geben sollen, über die Ursachen und Wirkungen gesellschaftlicher und persönlicher Entscheidungen.

Sozialwissenschaftliche Bildung ist von dem Hauptziel geleitet, die Schülerinnen und Schüler zu befähigen, komplexe gegenwärtige und zukünftige Lebenssituationen angemessen zu bewältigen. Mit den erworbenen Kompetenzen sollen sie in der Lage sein, die sozialen, ökonomischen, politischen und rechtlichen Bedingungen ihrer Existenz zu erkennen, diese auch in einen ethischen und technologischen Sinnzusammenhang zu stellen und Handlungsoptionen für eine verantwortliche Teilnahme am politischen, wirtschaftlichen und gesell- schaftlichen Leben zu entwickeln. Das Unterrichtsleitbild ist die Entwicklung zum mündigen Bürger.
Das Fach Sozialwissenschaften besteht als Integrationsfach aus den Disziplinen Soziologie, Wirtschaftswissenschaft, Politik und Recht. Diesen Wissenschaften liegen unterschiedliche Erkenntnisinteressen, Terminologien und methodische Verfahren zugrunde. Gemein ist ihnen die Beschäftigung mit Erscheinungen gesellschaftlichen Zusammenlebens von Menschen, und zwar an allen Plätzen der Welt in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Recht, wo Menschen auf Menschen treffen, also miteinander kommunizieren.

Das Fach Sozialwissenschaften wird in der 10. Klasse als Wahlfach und in der Oberstufe als Kurs angeboten und kann als 3. oder 4. Prüfungsfach aus dem 2. Aufgabenfeld gewählt werden, wenn das Wahlfach sowie 4 Kurssemester erfolgreich absolviert worden sind. Weiterhin kann Sozialwissenschaften als 5. Prüfungskomponente im Abitur gewählt werden (Präsentation und BLL).


Vom Rahmenplan vorgegebene Schwerpunkte in der Oberstufe sind u.a.:

  • 1. Semester: Gesellschaft und sozialer Wandel
  • 2. Semester: soziale Marktwirtschaft und Wirtschaftspolitik
  • 3. Semester: Zivil- und Strafrecht
  • 4. Semester: Globalisierung und internationale Systeme